Auszeichnungen und Design-Preise säumen den Weg des australischen Herstellers Knog seit 2005. Bereits zwei Jahre nach der Firmengründung sahnte man einen australischen Preis für das "Bello Backpack" ein. Im selben Jahr kam noch der "Australian Design Award" für das Fahrradlicht "Frog" dazu. So ging es munter weiter. Designerisch fallen die Produkte der Australier aus dem Rahmen des Üblichen. Darüber hinaus sind sie praktisch und haben Witz. Bei Knog sind Fahrradschlösser oder LED-Fahrradlampen bunt. Die LEDs sind in Kreuz-, Ring-, Herz-, Totenkopf- oder Sternform angeordnet. Fahrrad-Schultertaschen können mit einem patenten Hüftgurt gesichert werden, damit sie beim Fahren nicht verrutschen. Kleine Fahrradcomputer heißen "Nerd" und werfen Daten über Reisegeschwindigkeit oder Trainingszeiten aus. Die peppig bunte Silikonumhüllung macht die Produkte der Australier unverwechselbar. Firmengründer sind Hugo Davidson und Malcolm McKechnie. Konformismus ist ihre Sache nicht. Jede Idee, die am Ende ans Fahrrad kommt, wird designerisch und technisch von einer eigenwilligen Warte aus betrachtet. Man fährt selbst gerne Fahrrad und findet, dass Technik und Spaß sich nicht widersprechen müssen.

 

Website Cosmic Sports Vertrieb von Knog in Deutschland